Logo
Aktuelles
Anmeldung
Sitemap | Impressum | Linksammlung

 
  Wir sind Ausgebucht
Danke allen für eure Buchunungen und hoffen, dass wir sie auch in der Saison 2018 nach neuerlichen Buchung begrüssen dürfen. Bis dahin alles Gute und nochmals Danke
das Team des Theaters im Bauernhof

_______________________________________________________________________________________________________
Entenkrieg
 
  Saison 2017 startet am 23. Juni mit dem Stück "Der Entenkrieg"
aufgeführt von der Theaterrunde – Volksbühne St. Josef im "Theater im Bauernhof".


Ein Lustspiel von Walter G. Pfaus. Die Bearbeitung hat in schon bewährter Manier Ronald Statthaler übernommen. Er selbst ist in einer der Hauptrollen zu erleben. Regie übernimmt erstmalig Christian Ruck.

Einen schönen und unterhaltsamen Theaterabend wünschen wir vom Team der Theaterrunde St. Josef.

Premiere:
Freitag, 23. Juni 2017, 20:30 Uhr
Freilichtbühne „Theater im Bauerhof“

PS: Es gibt bei der Premiere eine Überraschung...

weitere Informationen darüber...

_______________________________________________________________________________________________________
Neuer Vorstand
 
  Neue Vereinsführung bei Jahreshauptversammlung gewählt!
Heuer gab es Neuwahlen, bei dem der Vorstand sehr verjüngt wurde. Die langjährige Obfrau Fini Walter ist in den verdienten Ruhestand gewechselt und hat die Obmannsposition an Hannes Tomberger übergeben.

Fini Walter und Franz Högler wurden einstimmig von der Jahreshauptversammlung für ihre langjährigen Verdienste in der Theaterrunde zur Ehrenobfrau bzw. zum Ehrenobmann gewählt und somit mit der höchsten Auszeichnung des Vereines geehrt.

Der neue Vorstand:

Obmann: Hannes Tomberger
Obmannstellvertreter: Angelika Tomberger
Kassier: Rosmarie Pilz
Kassierstellvertreter: Lisa Pöll
Schriftführer: Gernot Högler
Schriftführerstellvertreter: Stefanie Blesl
Spielleiter: Ronald Statthaler
Spielleiterstellvertreter: Christine Harkam
Kantinenleiter: Franz Högler
Kantinenleiterstellvertreter: Alexander Högler
Beiräte: Simon Treichler und Walter Dirnböck

Ehrenobleute: Johann Tomberger, Johann Muchitsch, Franz Högler und Josefine Walter


_______________________________________________________________________________________________________
Foto
 
  Zum Saisonabschluß 2016
Liebe Besucher.
Eine sehr ereignissreiche Saison 2016 ist zu Ende. Es waren große Herausforderungen zu meistern. Gemeinsam haben wir es jedoch wieder geschafft unsere Gäste zu begeistern und einen Grundstein für eine tolle Saison 2017 zu legen. Herzlichen Dank an alle neu hinzugekommenen Spieler und Mitarbeiter der Theaterrunde, sowie natürlich auch ein Danke an alle Gäste die immer wieder oder das erste Mal unser Theater besuchten.

Jetzt schon ein toi, toi toi für 2017 und bleiben Sie gesund.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


_______________________________________________________________________________________________________
Foto
 
Foto
  Premierenverschiebung!!!
Auf Grund des gesundheitsbedingten Ausfalls zweier Darstellerinnen für die ganze Saisondauer müssen wir die Premiere vom Freitag den 24. Juni auf Donnerstag den 30. Juni verschieben. Zum Glück haben wir eine Ersatzdarstellerin gefunden, die diese Herausforderung übernimmt und diese Rolle bis zur Premiere in drei Wochen einstudiert. Dazu braucht diese aber dementsprechend Zeit, wodurch eine Verschiebung unumgänglich ist, um die gebotene Spielqualität nicht zu beeinträchtigen.

Reservierungen für die ursprüngliche Premiere am 24. Juni bitte neu reservieren.
Es werden nicht alle Gäste am Do. 30. Juni Platz finden. Also so schnell wie möglich umreservieren!

Wir bitten deshalb um Verständnis für dieses außergewöhnliche Ereignis, das wir so in der Form noch nie hatten und leider nicht voraussehen konnten.


DANKE! Das Team der Theaterrunde St. Josef

_______________________________________________________________________________________________________
Foto
 
Foto
  Zum Saisonabschluss 2015...
Werte Gäste...

Eine tolle Saison 2015 ist zu Ende gegangen.
Dank des riesigen Interesses unserer Gäste und Wetterglück wurde diese Saison zu einem sehr zu Frieden stellenden Erfolg.
Am Schluss gilt es allen Gästen ein Danke zu sagen. Danke an all jene, die jedes Jahr den Weg in unser Theater finden und mittlerweile zu unseren treuesten Fans zählen. Danke an alle Nachbarn, die alle Jahre einen erhöhten Lärmpegel dulden und uns so, Jahr für Jahr, unterstützen.
Danke an alle Mitarbeiter hinter der Bühne, ohne deren Einsatz und Zuverlässigkeit ein Theater in dieser Form nicht möglich wäre. Danke an alle Spieler, die eine lange Saison mit ihrem Wesen, mit ihrer Freude am Theater und mit Ihrer Geselligkeit zu einer sehr kurzweiligen Saison gemacht haben.
So wir alle gesund bleiben,was wir jeden wünschen, sehen wir uns 2016 sicher wieder, wenn es heißt: Die Saison im „Theater im Bauernhof" ist eröffnet.

Bis dahin bleiben Sie uns gewogen, Ihre
Theaterrunde - Volksbühne St. Josef

_______________________________________________________________________________________________________
Foto
 
  Wir sind ausgebucht...
Werte Gäste...

Wir sind ausgebucht!
Danke für die Buchungen für die heurige Saison.
Wie schon erwähnt sind wir bis zum letzten Termin
ausgebucht. Wer keine Karten mehr für heuer bekommen
konnte, den können wir nur mehr auf die Saison 2016 vertrösten.
Bestellen sie früh genug, damit wir sie dann doch in unserer
nächsten Produktion im Weisshof begrüßen können.
Das Team der Theaterrunde

_______________________________________________________________________________________________________
Foto
 
Foto
  Saison 2015 startet mit dem Stück "Suche Mann für meine bessere Hälfte"
aufgeführt von der Theaterrunde – Volksbühne St. Josef im "Theater im Bauernhof".


Eine Lustspiel von Beate Irmisch.
Die Bearbeitung und Regie übernimmt wieder Ronald Statthaler, der wie immer motiviert neben Bearbeitung und Regie auch wieder eine Rolle in diesem Stück übernimmt.
Als Premierengeschenk gibt es Katzenzungen!!!!
Premiere:
Freitag, den 26. Juni 2015, 20:30 Uhr
Freilichtbühne „Theater im Bauerhof“

weitere Informationen darüber...

_______________________________________________________________________________________________________
Akteure 2014
 
Saisonende
  Zum Saisonabschluss 2014...
Werte Gäste...

Eine tolle Saison 2014 ist zu Ende, der letzte Vorhang ist gefallen.
Dank des riesigen Interesses unserer Gäste wurde diese Saison zu einem überdurchschnittlichen Erfolg.
Am Schluss gilt es Danke zu sagen. Danke an unsere Gäste, die nicht immer trocken geblieben sind und dennoch bis zum Ende ausharrten. Danke an all jene, die jedes Jahr den Weg in unser Theater finden und mittlerweile zu unseren treuesten Fans zählen. Danke an alle Nachbarn, die alle Jahre einen erhöhten Lärmpegel dulden und uns so, Jahr für Jahr, unterstützen.
Danke an alle Mitarbeiter hinter der Bühne, ohne deren Einsatz und Zuverlässigkeit ein Theater in dieser Form nicht möglich wäre. Danke an alle Spieler, die eine lange Saison mit ihrem Wesen, mit ihrer Freude am Theater und mit Ihrer Geselligkeit zu einer sehr kurzweiligen Saison gemacht haben.
So wir alle gesund bleiben, sehen wir uns 2015 sicher wieder im „Theater im Bauernhof".

Bis dahin bleiben Sie uns gewogen, Ihre
Theaterrunde - Volksbühne St. Josef

_______________________________________________________________________________________________________
TiB
 
  40 Jahre „Theater im Bauernhof“
Bei der 50-Jahrfeier der Theaterrunde Volksbühne St. Josef im Jahre 1972 wurde der Öffentlichkeit dieses damals österreichweit einzigartige Projekt vorgestellt. Die Idee des Landesspielberaters Prof. Ingo Wampera wurde vom Theaterverein unter seinem Obmann Johann Tomberger und dem Spielleiter Karl Trausner innerhalb eines Jahres im „Zedelschneiderhof“ der Familie Gerngroß verwirklicht und feierte im Sommer 1973 mit dem Stück „Kaspar + Melchior + Barbara“ Premiere.
Leider konnte der Mietvertrag beim „Zedlschneider“ 1983 nicht mehr verlängert werden und so war die Theaterrunde gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen. Nach einer zweijährigen Pause ging es im Sommer 1986 mit dem Stück „Viel Ärger um den Bürgermeister“ im neu adaptierten Weißhof der Familie Sudi weiter, wo bis zum heutigen Tag die Aufführungen stattfinden.

Bereits 1982 wurde das „Theater im Bauernhof“ vom ORF eingeladen, das Stück „Der steirische Ganggerl“ mit dem Dramaturgen des Grazer Schauspielhauses Ekkehard Schönwiese als Regisseur fürs Fernsehen aufzuzeichnen. Danach folgten noch vier weitere TV-Produktionen, zuletzt im Jahre 2003 „Power Paula“ von Ulla Kling in der Regie von Hermann Schweighofer.

Der Erfolg und die Bekanntheit des „Theater im Bauernhof“ führen jeden Sommer viele Menschen nach St. Josef. Das veranlasste die Gemeindeverantwortlichen zur Einladung an die Theaterrunde unter Obfrau Fini Walter, „Theater“ zum Leitthema der touristischen Ortsentwicklung zu machen. Im Mai 2006 öffnete das gemeinsame Projekt „Theaterdorf St. Josef“ mit der Erstbegehung des neu geschaffenen „Theaterweges“ seine Pforten.

Seit 2012 ist unser Spielleiter und beliebter Schauspieler Ronald Statthaler zusätzlich zu seinen vielen anderen Tätigkeiten im Verein auch noch Stückfinder, Stückbearbeiter und Regisseur im Theater im Bauernhof und wir freuen uns schon auf das heurige, bisweilen 38ste, Stück im Theater im Bauernhof "Der steirische Protectulus"!

_______________________________________________________________________________________________________
Ehrengäste
 
Chor Grenzenlos
  90-Jahrfeier der Theaterrunde-Volksbühne St. Josef
Am Abend des 14. April 2012 trafen sich die Mitglieder, ehemalige Spieler der Theaterrunde-Volksbühne St. Josef und Ehrengäste zu einem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Josef.

Danach ging es zum Josefiwirt, wo Obfrau Fini Walter anlässlich der Jubiläumsgala „90 Jahre Theaterrunde-Volksbühne St. Josef“ neben vielen Mitgliedern, ehemaligen SpielerInnen und MitarbeiterInnen die Nachbarn des „Theaters im Bauernhof“, sowie LAbg. Manfred Kainz, Dechant Kons.-Rat Friedrich Trstenjak, Bgm. Franz Lindschinger mit Vize-Bgm. Alois Gangl, Gemeindekassier Bertram Samitz und weiteren GemeinderätInnen, Raiffeisenbank-Geschäftsführer Markus Treichler, die Ehrenobmänner Bgm. Johann Tomberger und Johann Muchitsch sowie die Ehrenmitglieder Aloisia Weber, Karin Reifgraber und Franz Treichler begrüßen konnte.

Einen ausführlichen Rückblick in Form eines Power-Point-Vortrages über „92“ Jahre Theaterspiel in St. Josef brachte Obmann-Stv. Franz Högler. Der Vortrag wurde von DI (FH) Gernot Högler und Stefanie Blesl bestens vorbereitet.

Zur ausführlichen Geschichte...

Dieser Festakt wurde auch vom Chor Grenzenlos musikalisch mitgestaltet. Nach den Ansprachen der Ehrengäste, in dem auch lustige Episoden preisgegeben wurden, fand die schöne Festsitzung kein jähes Ende, da sich die ehemaligen Spieler und Mitarbeiter mit den derzeit aktiven Spielern und Mitarbeitern in einem Gespräch Erlebnisse und Ereignisse von damals und heute erzählten. So ging ein gut gestalteter Festtag „90 Jahre Theaterrunde St. Josef“ für alle Beteiligten zufrieden zu Ende.

_______________________________________________________________________________________________________
Theaterdorf
 
  „Theaterspielen von 7 bis 70“
Das gibt es vermutlich nur im Theaterdorf St. Josef in der Weststeiermark.

Ob jugendlich, Mittelalter oder bald 70-jährig, wie die bekannte und beliebte Volksschauspielerin und Obfrau Fini Walter, das Theaterdorf St. Josef und seine Theaterrunde zeigen, dass Theaterspielen ein wichtiges „Lebensmittel“ sein kann, das die Lebensqualität in jedem Alter fördert, zum Wohle des einzelnen und der Gemeinschaft.

Schon die Kinder in der Volksschule sind begeistert bei der Sache. Im letzten Schuljahr wurde ein ganzjähriges Theaterprojekt durchgeführt, an dem alle SchülerInnen und LehrerInnen und der Schülerhort teilnahmen. Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Irmgard Schweighofer entstand das Theaterstück „Spuk in St. Josef“, das am Freitag, 20. Juni 2008 mit großem Erfolg im Turnsaal der Volksschule uraufgeführt wurde.

Die „Theaterkids- und Teens St. Josef“, zwei Theatergruppen im Alter von 8 bis 14 Jahren, haben sich von März bis Juni 2008 wöchentlich zwei Stunden mit der Theaterpädagogin Karin Gschiel zum Training getroffen. Ihre Abschlusspräsentation „Heimspiel & Auswärtsmatch“ am Freitag, 13. Juni 2008 im Pfarrsaal begeisterte ein großes Publikum.

Bereits im Winterhalbjahr erarbeitete sich die Jugendtheatergruppe U21 der Theaterrunde–Volksbühne St. Josef mit ihrer Trainerin, der Theaterpädagogin Barbara Carli, Grundlagen der Schauspielkunst. Am 9. April 2008 hatte ihr Stück „Bitte was Ernstes!“ eine satirische Betrachtung einer Volkstheatergruppe rund um die Auswahl eines Theaterstückes für die nächste Spielsaison, im Gasthof „Josefiwirt“ Premiere.
Danach vertrat die Gruppe im Juni die Theaterrunde sehr erfolgreich beim Theaterlandfestival „Rabiatperlen 08“ in Deutschlandsberg und wurde eingeladen, ihr Stück auch beim 50-jährigen Bestandsjubiläum des Landesverbandes für Außerberufliches Theater im Theaterdorf St. Josef zu präsentieren.

Zwei Mitglieder dieser Jugendgruppe wirkten auch beim Höhepunkt der St. Josefer Theatersaison im Stück „Die Dorfheiligen“ von Hermann Schweighofer im Theater im Bauernhof mit. Die „Theaterrunde-Volksbühne St. Josef“, die seit 35 Jahren diese Aufführungen bestreitet, ist nicht zu Unrecht darauf stolz, alle Rollen altersgerecht besetzen zu können.

Näheres über die Inszenierungen auf den nächsten vier Rubriken...

_______________________________________________________________________________________________________