Logo
2007
2007
2007

2009
Die Jacobi-Verschwörung
Komödie von Steffi Kammermeier

Der alte Jakob will seinen Sohn Quirin endlich verheiraten, aber der dreht mit seinem Patenonkel den Spieß um. Gemeinsam organisieren sie eine waschechte Pariserin für den verwitweten Vater. Während der Alte den Reizen der neuen Lehrerin erliegt, verliebt die sich unsterblich in Quirin, der von Frauen noch immer nichts wissen will. Und dann kommt noch die "Französin" an, die immer nur die gleichen Wörter von sich gibt. Die zwei Neuen bringen den Riederer-Hof gehörig durcheinander, bis am Ende gar drei Liebespaare zusammen finden: Eine Verschwörung, die sich gelohnt hat.

Bearbeitung und Regie: Hermann Schweighofer

Es spielen:
Jakob Riederer (Witwer) Rudi Sudi
Quirin Riederer (sein Sohn) Hannes Tomberger
Kurt Moser (Schulwart) Ronald Statthaler
Resi Ampfinger (Haushälterin) Evi Schalk
Beni Ampfinger (ihr Sohn) Willi Hösele
Anna Hechenbacher (Kupplerin) Fini Walter
Katharina Stegleitner (Lehrerin) Rosi Matzer
Genevieve Schapfer (Witwe) Christine Harkam
Jörg Thaler (Gerichtsvollzieher) Georg Schalk
Sängerinnen und Sänger Christine Harkam, Georg Schalk, Johann Tomberger, Johann Treichler, Christine Weber

Regieassistenz Christine Weber
Bühne Johann Treichler, Fritz Walter, Claudia Werner
Kostüme Bettina Dreissger
Spielleitung Ronald Statthaler
Technik Frederik Harkam, Gernot Högler, Johann Patterer

Weiters arbeiten mit:
die Familien Högler, Tomberger und Weber, Brigitte Daum, Walter Dirnböck, Angelika Geldner, Josef Kahr, Martha Ortner, Kerstin Schöner, Michael Schönthaler, Gabriele Statthaler, Manuel Steyrer, Stefanie Stricker, Aloisia Weber, Arnold und Gernot Wiener.

Aufführungsrecht: stückgut Bühnen- und Musikverlag München, www.stueckgutverlag.de